Agrippina

Agrippina 
by George Frideric Handel
Combattimento Consort Amsterdam
Season: 2004/2005
Director: Eva Buchmann
Costumes: Peter George d’Angelino Tap
Set design: Annetje de Jong
Light Design: Kees of Lagemaat
Music: Georg Friedrich Händel
Execution music: Combattimento Consort
Performers: Annemarie Kremer , Renate Arends , Michael Hart-Davis , Quirijn Lang , Piotr Micinski , Clint van der Linde , Robbert Muuse , Jan AlofsDVD Movie

 

Download information

Agrippina

“Er zijn van die zeldzame, gelukzalige momenten in het leven van een muziekliefhebber wanneer hij/zij getuige mag zijn van een voorstellingen waarvoor superlatieven te kortschieten om de emoties te beschrijven die hem of haar overvallen. Zo’n uitvoering vond woensdagavond in het Speelhuis in Helmond plaats. Alles was in perfecte harmonie: de prachtige stemmen, het grandioze orkest, de prachtige toneelbeelden, de kleurrijke kostuums en niet in de laatste plaats de fantastische enscenering van Eva Buchmann”.
Eindhovens Dagblad

04 November 2004

Agrippina – Haagsche Courant

“Wo Dirigenten und Musiker eine authentische Annäherung anstreben, da weiß kein Regisseur, wie er mit den kargen Konventionen des barocken Theaters umgehen soll. Eva Buchmann hat das Problem hier sehr schlau gelöst. Die stilisierten Bewegungen des Theaters aus dem 18. Jahrhundert setzt sie dort ein, wo Heuchelei und Betrug herrschen, den modernen, expressiven Schauspielerstil hebt sie sich für dieMomente auf, in denen die Figuren ihre wahre Art zeigen.” Haagsche Courant 4-11-04

09 November 2004

Agrippina – Leidsche Courant

“Die Regisseurin Eva Buchmann macht sich den Umstand, dass in dieser Oper soviel vorgetäuscht wird, auf interessante Weise zu Nutzen. In musikalischer und theatralischer Hinsicht ist Agrippina ein Aushängeschild, auf das man sehr stolz sein darf.” Leidsche Courant 9-11-04

03 November 2004

Agrippina – NRC Handelsblad

“Agrippina lohnt sich, das beweist die gute und lebendig gesungene und gespielte Oper unter der Regie von Eva Buchmann”
NRC Handelsblad 3-11-04

13 November 2004

Agrippina – Eindhovens Dagblad

“Es gibt die seltenen, glückseligen Momente im Leben des Musikfreundes, in denen er Zeuge einer Aufführung sein darf, für die Superlative nicht ausreichen, um die Gefühlsempfindungen zu beschreiben, die ihn überwältigen. Solch eine Veranstaltung fand am Mittwochabend im Speelhuis im niederländischen Helmond statt. “Alles stand in perfekter Harmonie zueinander: die prächtigen Stimmen, das grandios spielende Orchester, die prächtigen Bühnenbilder, die farbenfreudigen Kostüme und nicht zuletzt die fantastische Inszenierung, für die Eva Buchmann verantwortlich war.” Eindhovens Dagblad 13-11-04

Agrippina

“Die Säulen dieser fantastischen Vorstellung waren vor allem das Combattimento Consort Amsterdam unter Leitung von Jan Willem de Vriend und die ausgezeichnete Regie von Eva”

04 November 2005

Agrippina – Zarez Zagreb

Buchmann”(..)
”Die schauspielerischen Qualitäten der Sänger sind bis zur Perfektion durchgeführt. Ihre Diktion fehlerfrei, ihr Spiel immer natürlich, überzeugend und sinnvoll. “(..)
“Ständig hält sich die dramaturgische Spannung auf höchstem Niveau, wobei die Solisten nicht länger spielende Sänger, sondern singende Schauspieler sind.”
Zarez 4-11-05 Zagreb

28 October 2004

Agrippina – Glazba, Zagreb

“Die beste Opernvorstellung in 2004 war Händel’s Agrippina, aufgeführt vom Combattimento Consort Amsterdam, zu Gast in Zagreb. Authentischer Musikstil mit
vokaler Interpretation und durchdachter Choreografie, so vereint, atmet die Atmosphäre des Barocktheaters mit moderner Expression und ist ein Beispiel einer modernen Opernproduktion mit einer grossen Dynamik in all ihren Facetten.” – Glazba 28-10-04 Zagreb

25 October 2004

Agrippina – Pravda, Bratislawa

“Für die Regisseurin Eva Buchmann waren einige Requisiten genug, das schlichte Bühnenbild lebte auf in der Handlung voller Abwechslung, wobei die Spannung in den drei Stunden nicht ein einziges Mal erschlaffte. Jede Person wurde in scharfen Konturen charakterisiert, jede Situation hatte ihren Clou, in jedem Moment korrespondierte die Aktion auf der Bühne mit der Musik.”  Pravda Bratislawa 25-10-04 Bratislawa

29 October 2005

Agrippina – Kultura

“Regisseurin Eva Buchmann suchte nicht nach willkürlichen aktualisierenden Parallelen, moralisierte nicht, betrieb kein Regietheater um jeden Preis. Ein spielerischer, leichter Humor und einfache theatralische Mittel waren genug.” (…)
“im deutlichen Kontrast mit dem fröhlichen spontanen Spiel der sympathischen und brilliant gewählten Solisten. In Übereinstimmung mit schönen, subtilen Kostümen, mit dem schlichten Bühnenbild und vor allem mit der ausgezeichneten musikalischen Einstudierung von Jan Willem de Vriend wurde dem Publikum auf witzige und kommunikative Art ein in Slowakien noch unbekannter Schatz der Barockoper vorgestellt.”
- Kultura 29-10-04

Agrippina – The Czech Händel Society Prag

“Auf europäischem Niveau zweifelsohne das wichtigste Händel Event von 2004, (..) ein unvergessliches Spektakel im gesamten Kontext von Prag’s Musikleben. (..) diese nahezu perkekte Produktion.”
 The Czech Händel Society Prag

Agrippina – Eindhovens Dagblad

“Alles was in perfecte harmonie: de prachtige stemmen, het grandioze orkest, de prachtige toneelbeelden, de kleurrijke kostuums en niet in de laatste plaats de fantastische enscenering van Eva Buchmann”.

“Everything was in perfect harmony: the beautiful voices, the superb orchestra, the splendid scenery, the colourful costumes and last but not least the fantastic staging by Eva Buchmann.”